Archive for the ‘ Männer ’ Category

0
9
Dec

Können Männer und Frauen einfach befreundet sein?

Viele Rätsel und Fragen der Menschheit werden wohl nie so richtig geklärt werden könne. So wie beispielsweise auch die Frage, ob Frauen und Männer einfach nur platonisch miteinander befreundet sein können… Die einen sagen ja es geht und die anderen sind einfach dagegen und der Meinung, dass das niemals funktionieren kann. Aber was stimmt denn nun eigentlich?

Bis zur Pubertät kein Problem

Das wir sicherlich alle… Wir sind in der Schule oder auch schon im Kindergarten mit einem Jungen befreundet und denken uns kann nichts auseinanderbringen. Doch dann kommt sie…die Pubertät. Und sie verändert alles. Denn durch die zahlreichen Hormone ist es den meisten Mädchen und Jungen gar nicht mehr möglich, richtig zu denken. In dieser Zeit beginnen dann meist auch die ersten Gefühle aufzukeimen. Eine Freundschaft zwischen einem Jungen und einem Mädchen ist dann meist auf einer platonischen Ebene nicht mehr möglich. Jeder muss nun erst einmal das andere Geschlecht für sich erkunden und entdecken. Unter Umständen kann eine langjährige Freundschaft jedoch auch die Pubertät überstehen.

© Kzenon - Fotolia.com

© Kzenon - Fotolia.com

Aber was ist mit später?

Immer wieder hört man davon, dass es Paare schaffen auch einfach nur platonisch befreundet zu sein. Und auch Menschen, die vorher noch keine Beziehung geführt haben, können einfach so befreundet sein. Dabei birgt eine platonische Freundschaft zwischen Mann und Frau auch immer ein großes Risiko. Denn aufgrund der menschlichen Natur kann es dann doch schon einmal dazu kommen, dass erste Gefühle für den anderen aufkommen, die weit über eine Freundschaft hinausgehen. Tritt ein solcher Fall ein, ist dies meist eine große Belastungsprobe für eine Freundschaft.

Generell kann aber gesagt werden, dass es durchaus möglich ist, dass Männer und Frauen auch nur platonisch miteinander befreundet sind.

0
3
Dec

Wenn Frau sich einen Toy Boy sucht

Gerade in den Medien finden sich in der letzten Zeit immer wieder reifere Damen, die sich einen jungen Liebhaber, einen sogenannten Toy Boy, an ihre Seite holen. Ein sehr gutes Beispiel dafür ist seit Jahren Madonna. Sie sucht seit ihrer Scheidung von Regisseur Guy Richie, immer wieder jüngere Männer, mit denen sie vergnügen kann. Aber auch eine andere Dame im Showbiz hat sich nach ihrer Trennung einen viel jüngeren Partner gesucht: Jennifer Lopez. Auch sie ist in den letzten Monaten mit ihrem Toy Boy immer wieder in der Presse zu sehen und lässt ihn sogar i ihren Musikvideos auftreten. Aber warum tun Frauen das eigentlich? Versteckt sich dahinter wirklich nur die Angst vor dem Älterwerden? Oder kann es nicht doch einfach Liebe sein, die keine (Alters)grenzen kennt?

Kein klassisches Rollenmuster mehr

In den letzten Jahren ist das klassische Rollenmuster einer Beziehung irgendwie ein wenig ins Wanken geraten. Männer und Frauen müssen nicht mehr im gleichen Alter sein, um eine Beziehung zu führen. Und zudem ist es auch den Männern nicht mehr nur lange vorbehalten, sich eine jüngere Partnerin zu suchen. Auch in diesem Punkt hat die Emanzipation einfach einen großen Schritt nach vorne gemacht. Weiterhin bietet das Beziehungsmodell der älteren Frau mit dem jüngeren Partner auch viele Vorteile für beide Seiten.

© Tom-Hanisch - Fotolia.com

© Tom-Hanisch - Fotolia.com

Warum sich Frauen einen jüngeren Partner suchen?

In erster Linie spielt natürlich auch das Ego eine gewisse Rolle. Denn das Gleiche Prinzip findet sich auch bei den Herren. Auch hier gehören das Ego und der Drang immer besser zu sein, als die Anderen zu einem wichtigen Kriterium sich für eine jüngere Partnerin zu entscheiden. Reifere Frauen sind aber auch auf der Suche nach einem jungen Mann, weil sie vielleicht ihr Leben entsprechend ausgerichtet haben. Ab einem gewissen Alter, möchte Frau einfach nicht mehr heiraten oder eine Familie gründen. Dann stehen der Spaß und die Freude am Leben einfach erster Stelle. Vielen Frauen, die sich in eine Beziehung mit einem jungen Mann wagen, ist klar, dass die Liebe vielleicht irgendwann nicht mehr da ist. Und das ist dann auch okay so.

Was hat ein Toy Boy von einer solchen Beziehung?

Wer als Mann eine Beziehung mit einer reifen Frau eingeht, sieht hier in erster Linie den Reiz. Denn insgeheim wünschen sich viele Männer, von einer reiferen Frau verführt zu werden. Zudem strahlen reife Frauen auch eine ganz besondere Attraktivität aus, die besonders bei jüngeren Männern sehr gut ankommt. Darüber hinaus spricht auch die Lebenserfahrung der Frau für eine Partnerschaft, die aber auch aus Sicht vieler Männer, nicht für immer bestehen muss.

0
1
Aug

Tipps fürs Online-Flirten

Das Internet ist aus unserem heutigen Leben gar nicht mehr wegzudenken. Und immer mehr Menschen versuchen auch über das World Wide Web, den passenden Partner für das Leben zu finden. Doch auch beim Online-Flirten sollte man eine Menge beachten. Dann klappt es sicherlich auch mit einem neuen Partner.

Was Frau über das Online-Flirten wissen sollte                      

Das Geschäft mit den Partnerbörsen im Internet boomt. Denn immer mehr Singles und darunter vor allem Frauen, sind im Netz auf der Suche nach einem neuen Partner. Denn auf diese Weise ist es natürlich auch viel bequemer, als zum Beispiel in einen Club oder eine Bar zu gehen und dort verschiedene Menschen anzusprechen. Das Online-Flirten bringt den Singles heutzutage eine Menge Vorteile, dennoch sollte man auch wissen, wie man sich im Netz zu verhalten hat.

 

© NinaMalyna - Fotolia.com

© NinaMalyna - Fotolia.com

10 Regeln, die man wissen sollte

  1. Auch im Internet haben Selbstzweifel beim Flirten nichts zu suchen. Besser ist es sich, auf seine Stärken zu konzentrieren und diese auch im Profil hervorzuheben. Wenn sich dann doch einmal Selbstzweifel einschleichen sollten, hilft vielleicht ein Blick auf andere Profile. In der Regel sind diese auch nicht alle perfekt.
  2. Wie auch im wahren Leben, kommt man online auch mit den Lügen nicht weit. Im Profil sollte man weitestgehend bei der Wahrheit bleiben. Alles andere würde früher oder später sowieso herauskommen. In diesem Atemzug sollte man das eigene Foto auch nicht zu sehr in Photoshp bearbeiten.
  3. Wer im Internet flirten möchte, sollte sich eine andere E-Mail-Adresse einrichten. Hier bieten sich die kostenlosen Alternativen an. Denn offizielle Mail-Adressen sollten auf keinen Fall genutzt werden. Auf diese Weise bleibt die Anonymität im Netz gewahrt.
  4. Die Beschreibungen im Profil sollten kurz und knackig sein. Zudem ist auch ein wenig Kreativität immer gut. Also keine 08/15 Hobbies und Floskeln.
  5. Das Foto sollte ein echter Hingucker sein. Denn schließlich ist dieses das Aushängeschild des Profils und unter Umständen für den Erfolg entscheidend. Ein gutes Profilfoto sollte scharf sein. Zudem sollte man immer lächeln.
  6. Foto und Profil sollten also immer ansprechend gestaltet sein. Dann klappt es zumindest schon einmal mit der ersten Kontaktaufnahme.
  7. Steht der erste Mailkontakt an, ist wieder einmal Kreativität gefragt. Denn schließlich sollte ja nicht gleich wieder die Luft aus dem Flirt raus sein. Vielleicht findet man schon ein wenig Stoff für eine Mail in dem Profil.
  8. Beim Online-Flirten ist es wichtig, immer schnell und ehrlich zu antworten. Dies ist besonders bei Absagen wichtig. Auch wenn es manchmal schwerfallen sollte.
  9. Niemals Handynummer oder private E-Mail-Adresse rausgeben.
  10. Für das erste Date sollte man sich in der Öffentlichkeit treffen. Am besten in einem Café oder einem Restaurant. Kino ist für die erste Verabredung keine gute Idee.

 

0
27
Jul

Typveränderung radikal

Manchmal sind Frauen ja nicht so ganz leicht zu verstehen. Besonders in Sachen Styling ist es immer wieder schwer, nachzuvollziehen, warum Frauen nun gerade diesen Look tragen. Aber einen ganz besonders Herausforderungen stellen die radikalen Typveränderungen dar. Diese finden nicht oft im Leben einer Frau statt, aber wenn dann richtig. Es gibt auch nicht viele Anlässe oder Gründe, warum sich Frauen für eine radikale Veränderung entscheiden. Hier kommen jetzt einmal die Wichtigsten.

Veränderungen nach einer Trennung

Ist eine Beziehung beendet, verspüren viele Frauen das Bedürfnis sich einfach zu verändern. Besonders wenn sich der Partner von der Frau getrennt hat, ist das Verlangen sehr groß, sich einfach einem komplett neuen Styling zu unterziehen. Da können die Haare dann auch schon mal von ganz lang auf ganz kurz geschnitten werden oder umgekehrt. Hair-Extensions machen es ja möglich. In den meisten Fällen setzen die Frauen nach einer Trennung ihre Stylingwünsche um, die sie in der Partnerschaft nicht ausleben konnten. Sei es, weil sie sich nicht getraut haben oder einfach weil der Partner es nicht wollte. Mit einem neuen Styling wollen die Damen den Männern zeigen, was sie eigentlich verloren haben.

 

© MAST - Fotolia.com

Neues Styling nach einem Schicksalsschlag

Das Leben hält manchmal auch für die Frau so manche Überraschungen bereit. Besonders nach einem sehr schicksalshaften Ereignis, wie zum Beispiel dem Tod eines geliebten Menschen oder nach einem Unfall, möchten sich Frauen einfach äußerlich verändern. Hier liegt der Sinn im Umstyling eigentlich darin, auch ein neues Leben zu beginnen. Häufig suchen hier die Frauen auch Rat bei der besten Freundin.

Eine neue Liebe – Ein neues Styling

Das Single-Dasein kann für eine gewisse Zeit für eine Frau auch sehr schön und reizvoll sein. Aber findet sich dann eine neue Liebe, muss in der Regel auch ein neues Styling her. Dann wird meist auch das komplette Programm gebucht. Also mit Friseur, shoppen und Wellnesstag. Frisch gestylt kann man sich dann in die neue Liebe und in das Abenteuer stürzen.

Neuer Look nach der Schwangerschaft

Nach der Geburt des eigenen Kindes kann es durchaus sein, dass die Frauen die Prioritäten in Sachen Optik ein wenig nach hinten verschieben. Aber irgendwann kommt der Zeitpunkt, da meldet sich die weibliche Stimme aus dem Inneren, die dann sagt, dass es mal wieder Zeit wäre für ein neues Styling. Und meist wird dieser Stimme dann auch nachgegangen.

Es finden sich also verschiedene Anlässe, zu denen sich Frau ein neues Styling gönnt, immer hat dies jedoch etwas mit dem Beginn eines neuen Lebens zu tun.

0
6
Jun

Was wollen Männer eigentlich?

wurde veröffentlich auf liebeskummer-wastun.com

 

Es kann ja manchmal schon eine richtige Last sein. Da versucht Frau alles, um Mann zu gefallen und dann bringt das doch alles nichts. Seit vielen Jahrhunderten fragen sich Frauen immer wieder, was Männer eigentlich wollen. Auf welchen Typ Frau steht Mann und stimmen auch wirklich alle Klischees, die seither im Umlauf sind? So viele Fragen…. Aber zum Glück finden sich im kommenden Artikel auch einige Antworten.

Wollen Männer wirklich immer nur schöne und sexy Frauen?

Es ist ein altes Klischee, das Männer sich immer nur die hübschen Frauen aufsuchen und diese dann auch auf Händen tragen. Männer reagieren zwar auf optische Reize stärker, als Frauen, aber das ist kein Beweis für ein langes und sexuelles Begehren. Auf viele Männer haben schöne Frauen eine ganz andere Wirkung. Sie machen ihnen Angst oder sie denken, dass diese Frauen unerreichbar sind. Auch finden einige Männer ein perfektes Aussehen nicht besonders attraktiv. Oder aber sie haben Angst, dass eine schöne Frau zu viele Verehrer haben könnte. Wobei der letzte Punkt zumindest von der Damenwelt anders wahrgenommen wird. Viele Frauen gaben in einer Befragung an, dass sie von Männern zwar gerne angeschaut werden, aber die männliche Bevölkerung nicht wirklich traut sie anzusprechen oder gar etwas näher zu kommen.

 Wie sieht es mit der Traumfrau aus?

In einer Studie wurden 1470 Männer im Alter von 17 bis 80 Jahren befragt, ob sie an die Traumfrau glauben. Erstaunliche 92 Prozent gaben an, dass sie dies tun würden. Dabei haben die Männer aber keinen bestimmten Frauentyp im Kopf. Die Traumfrau besteht vielmehr aus individuellen und idealisierten Vorstellungen. Das bedeutet, dass eigentlich jede Frau die Rolle der Traumfrau einnehmen kann. Dabei spielt das Äußere überhaupt keine Rolle. Das Idealbild hängt natürlich immer davon ab, wie sehr die Frau die Bedürfnisse des Mannes erkennt und auch bereit ist, diese zu erfüllen.

Welchen Frauentyp wollen Männer?

Die wenigsten Männer bevorzugen die schwachen Frauen. Diese Männer sind auf die emotionale und oft auch finanzielle Abhängigkeit der Frau forciert. Solche Beziehungen sind zum Glück nicht die Regel und verlaufen auch meist mit vielen Problemen.

Männer legen hingegen viel mehr Wert auf eine persönliche Selbstständigkeit und emotionale Stabilität der Frau. Konfrontiert Frau Mann bereits in der Kennenlernphase mit den eigenen Träumen und Kinderwünschen oder überhäuft sie ihn mit Liebesschwüren, so ergreifen die meisten Männer eher die Flucht. Denn Männer deuten die offenbarte Emotion als Schwäche der Frau. Im Unterbewusstsein der Männer macht der Gedanke breit, dass Frau ohne ihn nicht klarkommen würde. Das wiederum führt dazu, dass Mann die Partnerin als eine Belastung in seinem Leben ansieht.

Aber was wollen Männer denn nun eigentlich für einen Frauentyp. Vielleicht eher den Karrieretyp? Auch nicht wirklich. Dieser schreckt die Männer oft ab. Denn für den wettbewerbsdenkenden Mann ist die Karrierefrau einfach Konkurrenz. Besser ist es, wenn die Damen eine weibliche warme Ausstrahlung haben. Über einen eigenen Kopf und eine eigenes Leben mit Interessen und Leidenschaften verfügen. Wenn Frau dann auch noch daran interessiert ist, das eigene eben auszufüllen, ist das Interesse des Mannes geweckt. So wird auch der Eroberungsdrang des Mannes immer wieder neu entfacht. Denn Männer möchte auch die eigene Frau immer wieder neu erobern. Wenn Frauen sich in Beziehungen immer wieder aufgeben und versuchen dem Mann alles Recht zu machen, verliert der Mann schnell des Respekt vor seiner Partnerin. Somit geht eine wichtige Grundlage für harmonische Beziehungen verloren.

Männer wollen und brauchen Bestätigung

Zwar werden Männer diese Tatsache gegenüber einer Frau nie zugeben, aber es ist einfach eine Tatsache. Die Herren der Schöpfung sind in der Regel von Natur aus leistungsorientiert. Männer brauchen Bestätigung und Wertschätzung, in allen Lebenslagen. Je mehr sie bekommen können, umso besser ist es. Von der eigenen Partnerin sind das Lob und die Anerkennung besonders wichtig. Mit einem wachsenden Selbstbewusstsein sinkt jedoch auch der Wunsch nach der Bestätigung. Leider verfügen aber nur die wenigsten Männer über diese Eigenschaften. Frauen können sich diese Tatsache durchaus zu Nutze machen, um den Traumfrauen- Status aufrecht zu erhalten.

 So kommuniziert Frau mit Mann richtig

Die Kommunikation beider Geschlechter unterscheidet sich schon sehr. Aus diesem Grund kommt es sehr häufig zu Missverständnissen, Frustration und sogar Resignation. Männer kommunizieren beispielsweise auch aus einem ganz anderen Grund, als die Damen. Während Männer reden, um den eigenen Status und die Unabhängigkeit aufrechtzuerhalten, reden die Damen vorwiegend, um sich mitzuteilen. Die männliche Kommunikation ist leistungsorientiert. Die Frau strebt mit ihrer Kommunikation die Intimität und Beziehungsfestigung an. Männer müssen ihrer Partnerin nicht die Geschehnisse des Alltages offenbaren. Dies würde ihn in seiner Unabhängigkeit wohlmöglich eingrenzen. Fragt Frau beispielsweise bohrend nach, so wird dies vom Mann als Eingriff in die Privatsphäre empfunden. So reagieren sie auch häufig auf gut gemeinte weibliche Vorschläge sehr gereizt und empfinden dies nicht selten als Überrumpelung und gar als Bevormundung.

Umgekehrt kommt aber auch die männliche Vorschlagsoffensive nicht immer gut bei der Damenwelt an. Im Sprachstil konzentrieren sich Männer auf das Direkte und Wesentliche. Sagt Mann zum Beispiel: “Ich fahre jetzt in den Supermarkt!”, mein er eigentlich: “Ich fahre jetzt in den Supermarkt! Möchtest du mitkommen?”. Der Mann spart sich hier die direkte Frage an seine Partnerin. Dennoch wird eine Reaktion und Antwort erwartet. Erfolgt nichts handelt Mann einfach und fährt los. Unwissende Frauen sind nun enttäuscht und fühlen sich ausgegrenzt. Männer können aber auch mit den nicht konkretisierten weiblichen Wünschen schlecht umgehen. Frauen müssen die Wünsche gegenüber der Männerwelt klar definieren und formulieren. Nur so kann Mann auch darauf eingehen. Kann Frau nicht genau formulieren, was sie möchte, so Mann auch nicht darauf eingehen können. Die gängigen weiblichen Formulierungen und Konversationen werden davon den Herren als Speielchen verstanden. Darauf stehen Männer nur bedingt. Dann ist die ganze Angelegenheit nur ein reines Missverständnis.

Noch einmal in Kurzform und zum Lernen

  • Männer legen viel Wert auf die Ausstrahlung einer Frau. Die Schönheit hingegen ist zweitrangig.
  • In Hinsicht auf den Charakter und Typ sind Männer sehr verschieden. Wichtig ist jedoch, dass die Damen eigenständig und unabhängig sind. So bleibt Frau auch lange interessant für Mann.
  • Männer brauchen Anerkennung und Bestätigung von der Partnerin. So werden auch schon mal existenzielle Sorgen gemindert. Kann Frau einem Mann dies nicht bieten, so wird dieser über kurz oder lang die Flucht ergreifen.
  • Für Männer muss die Kommunikation klar und deutlich gestaltet werden. Zudem sollte diese immer zu einem Ergebnis führen.
0
11
Feb

Demi Moore zerbricht an der Trennung

Einst war sie mit einer der schönsten und erfolgreichsten Schauspielerinnen, die Hollywood zu bieten hatte. Aber in den letzten Tagen nahm das Schicksal von Demi Moore eine schreckliche Wendung. Von einer Freundin wurde die Schauspielerin in ihrem Haus gefunden, als sie auf dem Boden lag und krampfte. Der daraufhin abgesetzte Notruf schockierte nun die ganze Welt. So soll Demi Medikamente und sogar Drogen genommen haben. Aufgrund diesen Cocktails kollabierte ihr Körper wohl und brach zusammen. Und mit ihm bricht auch das Kartenhaus zusammen, welches Demi sich in den letzten Jahren aufgebaut hatte.

Der Schrecken kam schleichend

Sie führte zusammen mit Bruce Willis eine Traum-Ehe. Sie bekamen bezaubernde Kinder und Demi war als Schauspielerin gefragt und auch gut bezahlt. Doch dann kam der Wendepunkt. 2000 wurden Demi und Bruce geschieden und auch mit den Filmrollen wurde es immer kritischer. Doch dann fand die Schauspielerin wider zurück. Beruflich, wie auch privat. So heiratete sie 2005 den jüngeren Schauspieler Ashton Kutcher.

Laut Gerüchten soll es schon sehr lange in der Ehe von Demi Moore und Ashton Kutcher gekriselt haben. Doch Mitte 2011 reichte es Demi mit den Eskapaden ihres Mannes und sie trennte sich. Damit begann ihr Leidensweg, der bis heute anhält und in der letzten Woche wohl den Höhenpunkt erreichte. Schon kurz nach der Trennung nahm Demi mächtig an Gewicht ab und sah von Tag zu Tag schlechter aus. Zwischendurch schien es, es finde sie den Weg zurück ins Leben. Aber leider hatte sie nicht genügend Kraft. Dabei hätte 2012 ihr Jahr werden können. Denn bereits im vergangenen Jahr bekam sie ein großes Rollenangebot, welches sie aber nun aufgrund ihres Gesundheitszustandes bereist vor einigen Wochen absagte. Ihre Rolle im Film „Lovelace“ übernimmt nun Sarah Jessica Parker.

Demi befindet sich derzeit immer noch im Krankenhaus. Um die gemeinsamen Töchter kümmert sich ihr Ex-Mann Bruce Willis, der Demi auch in letzten Wochen und Monaten zur Seite stand.

Die Trennung von Ashton Kutcher hat die 49-Jährige in ein tiefes Chaos gestürzt. Damit teilt Demi ein Schicksal vieler Frauen, die verlassen werden oder sich trennen.

Warum leiden Frauen nach Trennungen so sehr?

Eine alte Weisheit sagt, dass es einfach ist zu verlassen, als verlassen zu werden. Vorwiegend leiden Frauen unter einer Trennung. Meist äußert sich dies in Traurigkeit. Aber auch eine Art von Schock oder Chaos kann mit einfließen. Manchmal kommen zum Liebeskummer auch Depressionen oder andere psychischer Erkrankungen hinzu. Warum Frauen meist stärker leiden, als Männer ist noch nicht ganz bewiesen. Forscher gehen aber von der Intensität aus, mit der der Betroffene auch liebt. Wer stärker liebt, wird also auch entsprechend stärker leiden nach einer Trennung. Interessant ist aber auch, dass Forscher heraus gefunden haben, dass Männer im alter stärker unter einer Trennung leiden, als in den jüngeren Jahren.

Dennoch ist die beste Medizin gegen Liebeskummer das Reden und die Abwechslung. Auch wenn es schwerfällt, sollte man sich bei Liebeskummer einfach mit schönen Dingen ablenken.

 

0
5
Feb

Die Gebrausanweisung für den Mann

Es für Frauen ja nicht ganz so einfach auf der Welt. Wir bringen Kinder auf die Welt, meistern die schwierigsten Jobs und machen eigentlich immer zehn Dinge gleichzeitig. Aber es gibt einfach auch Dinge im Leben, an denen wir manchmal zu scheitern glauben. Männer!

Wir geben uns wirklich Mühe, die Männer zu verstehen, aber manchmal gibt es einfach keinen Zugang zum männlichen Geschlecht. Aber liebe Frauen, wir müssen nicht mehr rätseln, denn nun kommt sie. Die Gebrauchsanweisung für den Mann. In ihr finden wir alles, was wir brauchen, um den Mann zu verstehen und glücklich zu machen.

Das Wichtigste vorab

Männer sind und mögen es auch weniger kompliziert gestrickt als Frauen. Dennoch hat jeder einzelne Mann seine eigenen Eigenarten und Macken. Aber es finden sich auch grundsätzliche Dinge, die Frau einfach wissen sollte.

Teamplay ist gefragt

Männer wollen und brauchen auch Unterstützung. Aus diesem Grund sollten Frauen ihrem Partner immer wieder zeigen, dass sie auf seiner Seite sind und auch hinter ihn stehen. Gemeinsam als Paar stark sein und sich von niemanden etwas anhaben lassen. Jetzt das Wichtige liebe Frauen: Diesen Ratschlag auch beherzigen, wenn die Meinungen einmal auseinandergehen. Einfach mal Nachsicht walten lassen und nicht auf das Recht bestehen.

Eine Portion Bewunderung bitte!

Moderne, starke Frauen sind selbstständig und zielstrebig. Dennoch sollten Frauen einfach auch mal den eigenen Mann bewundern und zu ihm aufsehen. So wird das Selbstwertgefühl des männlichen Geschlechts ein wenig gepusht. Es finden sich immer wieder Situationen, wie zum Beispiel eine berufliche Option, um einen Mann zu zeigen, wie Stolz Frau auf ihn ist

 

Humor ist wichtig

Dies ist nicht nur ein Klischee, sondern auch ein wichtiger Punkt, den Männer benennen, wenn es um die Wunsch-Eigenschaften ihrer Partnerin geht. Denn lachen macht nicht nur gesund, sondern auch gesellig und glücklich. Das bedeutet aber nicht, dass Frau jetzt besonders wichtig sein soll. Vielmehr heißt es einfach, mit dem Mann zu lachen.

Nicht nur auf Zweisamkeit setzen

Die meisten Frauen möchten mit dem Partner die Zweisamkeit zelebrieren und auch auf eine gewisse Art zu verschmelzen. Aus dem ICH wird dann auch ganz schnell WIR und die Zweisamkeit drückt sich immer weiter in den gewünschten Vordergrund. Aber genau das ist mit vielen Gefahren verbunden. Denn Männer möchten auch weiterhin, neben der Partnerin und der Beziehung, unter Leute gehen und die Geselligkeit genießen. Wenn Mann also seine neue Freundin unbedingt zeigen möchte, sollte Frau auch nicht Nein sagen. Freunde, Kollegen und Familie sollten ruhig gemeinsam besucht werden.

Bitte nicht einengen!

Männer sind Wesen, die ihren Freiraum brauchen. Auch wenn Mann gerne Zeit mit der Partnerin verbringt, hat er aber sicherlich auch noch andere Interessen, denen er nachgehen möchte. Frau sollte Mann einen gewissen Freiraum lassen. So kann das männliche Geschlecht auch einfach den Hobbys nachgehen oder sich mit seinen Kumpels zum Männerabend treffen. Wenn Frauen die Männer ziehen lassen, wird davon die gesamte Beziehung profitieren können. Anketten können wir die Männer eh nicht, liebe Frauen.

So und nun heißt es, merken und in die Realität umsetzen! Viel Spaß dabei.