0
6
Jun

Was wollen Männer eigentlich?

wurde veröffentlich auf liebeskummer-wastun.com

 

Es kann ja manchmal schon eine richtige Last sein. Da versucht Frau alles, um Mann zu gefallen und dann bringt das doch alles nichts. Seit vielen Jahrhunderten fragen sich Frauen immer wieder, was Männer eigentlich wollen. Auf welchen Typ Frau steht Mann und stimmen auch wirklich alle Klischees, die seither im Umlauf sind? So viele Fragen…. Aber zum Glück finden sich im kommenden Artikel auch einige Antworten.

Wollen Männer wirklich immer nur schöne und sexy Frauen?

Es ist ein altes Klischee, das Männer sich immer nur die hübschen Frauen aufsuchen und diese dann auch auf Händen tragen. Männer reagieren zwar auf optische Reize stärker, als Frauen, aber das ist kein Beweis für ein langes und sexuelles Begehren. Auf viele Männer haben schöne Frauen eine ganz andere Wirkung. Sie machen ihnen Angst oder sie denken, dass diese Frauen unerreichbar sind. Auch finden einige Männer ein perfektes Aussehen nicht besonders attraktiv. Oder aber sie haben Angst, dass eine schöne Frau zu viele Verehrer haben könnte. Wobei der letzte Punkt zumindest von der Damenwelt anders wahrgenommen wird. Viele Frauen gaben in einer Befragung an, dass sie von Männern zwar gerne angeschaut werden, aber die männliche Bevölkerung nicht wirklich traut sie anzusprechen oder gar etwas näher zu kommen.

 Wie sieht es mit der Traumfrau aus?

In einer Studie wurden 1470 Männer im Alter von 17 bis 80 Jahren befragt, ob sie an die Traumfrau glauben. Erstaunliche 92 Prozent gaben an, dass sie dies tun würden. Dabei haben die Männer aber keinen bestimmten Frauentyp im Kopf. Die Traumfrau besteht vielmehr aus individuellen und idealisierten Vorstellungen. Das bedeutet, dass eigentlich jede Frau die Rolle der Traumfrau einnehmen kann. Dabei spielt das Äußere überhaupt keine Rolle. Das Idealbild hängt natürlich immer davon ab, wie sehr die Frau die Bedürfnisse des Mannes erkennt und auch bereit ist, diese zu erfüllen.

Welchen Frauentyp wollen Männer?

Die wenigsten Männer bevorzugen die schwachen Frauen. Diese Männer sind auf die emotionale und oft auch finanzielle Abhängigkeit der Frau forciert. Solche Beziehungen sind zum Glück nicht die Regel und verlaufen auch meist mit vielen Problemen.

Männer legen hingegen viel mehr Wert auf eine persönliche Selbstständigkeit und emotionale Stabilität der Frau. Konfrontiert Frau Mann bereits in der Kennenlernphase mit den eigenen Träumen und Kinderwünschen oder überhäuft sie ihn mit Liebesschwüren, so ergreifen die meisten Männer eher die Flucht. Denn Männer deuten die offenbarte Emotion als Schwäche der Frau. Im Unterbewusstsein der Männer macht der Gedanke breit, dass Frau ohne ihn nicht klarkommen würde. Das wiederum führt dazu, dass Mann die Partnerin als eine Belastung in seinem Leben ansieht.

Aber was wollen Männer denn nun eigentlich für einen Frauentyp. Vielleicht eher den Karrieretyp? Auch nicht wirklich. Dieser schreckt die Männer oft ab. Denn für den wettbewerbsdenkenden Mann ist die Karrierefrau einfach Konkurrenz. Besser ist es, wenn die Damen eine weibliche warme Ausstrahlung haben. Über einen eigenen Kopf und eine eigenes Leben mit Interessen und Leidenschaften verfügen. Wenn Frau dann auch noch daran interessiert ist, das eigene eben auszufüllen, ist das Interesse des Mannes geweckt. So wird auch der Eroberungsdrang des Mannes immer wieder neu entfacht. Denn Männer möchte auch die eigene Frau immer wieder neu erobern. Wenn Frauen sich in Beziehungen immer wieder aufgeben und versuchen dem Mann alles Recht zu machen, verliert der Mann schnell des Respekt vor seiner Partnerin. Somit geht eine wichtige Grundlage für harmonische Beziehungen verloren.

Männer wollen und brauchen Bestätigung

Zwar werden Männer diese Tatsache gegenüber einer Frau nie zugeben, aber es ist einfach eine Tatsache. Die Herren der Schöpfung sind in der Regel von Natur aus leistungsorientiert. Männer brauchen Bestätigung und Wertschätzung, in allen Lebenslagen. Je mehr sie bekommen können, umso besser ist es. Von der eigenen Partnerin sind das Lob und die Anerkennung besonders wichtig. Mit einem wachsenden Selbstbewusstsein sinkt jedoch auch der Wunsch nach der Bestätigung. Leider verfügen aber nur die wenigsten Männer über diese Eigenschaften. Frauen können sich diese Tatsache durchaus zu Nutze machen, um den Traumfrauen- Status aufrecht zu erhalten.

 So kommuniziert Frau mit Mann richtig

Die Kommunikation beider Geschlechter unterscheidet sich schon sehr. Aus diesem Grund kommt es sehr häufig zu Missverständnissen, Frustration und sogar Resignation. Männer kommunizieren beispielsweise auch aus einem ganz anderen Grund, als die Damen. Während Männer reden, um den eigenen Status und die Unabhängigkeit aufrechtzuerhalten, reden die Damen vorwiegend, um sich mitzuteilen. Die männliche Kommunikation ist leistungsorientiert. Die Frau strebt mit ihrer Kommunikation die Intimität und Beziehungsfestigung an. Männer müssen ihrer Partnerin nicht die Geschehnisse des Alltages offenbaren. Dies würde ihn in seiner Unabhängigkeit wohlmöglich eingrenzen. Fragt Frau beispielsweise bohrend nach, so wird dies vom Mann als Eingriff in die Privatsphäre empfunden. So reagieren sie auch häufig auf gut gemeinte weibliche Vorschläge sehr gereizt und empfinden dies nicht selten als Überrumpelung und gar als Bevormundung.

Umgekehrt kommt aber auch die männliche Vorschlagsoffensive nicht immer gut bei der Damenwelt an. Im Sprachstil konzentrieren sich Männer auf das Direkte und Wesentliche. Sagt Mann zum Beispiel: “Ich fahre jetzt in den Supermarkt!”, mein er eigentlich: “Ich fahre jetzt in den Supermarkt! Möchtest du mitkommen?”. Der Mann spart sich hier die direkte Frage an seine Partnerin. Dennoch wird eine Reaktion und Antwort erwartet. Erfolgt nichts handelt Mann einfach und fährt los. Unwissende Frauen sind nun enttäuscht und fühlen sich ausgegrenzt. Männer können aber auch mit den nicht konkretisierten weiblichen Wünschen schlecht umgehen. Frauen müssen die Wünsche gegenüber der Männerwelt klar definieren und formulieren. Nur so kann Mann auch darauf eingehen. Kann Frau nicht genau formulieren, was sie möchte, so Mann auch nicht darauf eingehen können. Die gängigen weiblichen Formulierungen und Konversationen werden davon den Herren als Speielchen verstanden. Darauf stehen Männer nur bedingt. Dann ist die ganze Angelegenheit nur ein reines Missverständnis.

Noch einmal in Kurzform und zum Lernen

  • Männer legen viel Wert auf die Ausstrahlung einer Frau. Die Schönheit hingegen ist zweitrangig.
  • In Hinsicht auf den Charakter und Typ sind Männer sehr verschieden. Wichtig ist jedoch, dass die Damen eigenständig und unabhängig sind. So bleibt Frau auch lange interessant für Mann.
  • Männer brauchen Anerkennung und Bestätigung von der Partnerin. So werden auch schon mal existenzielle Sorgen gemindert. Kann Frau einem Mann dies nicht bieten, so wird dieser über kurz oder lang die Flucht ergreifen.
  • Für Männer muss die Kommunikation klar und deutlich gestaltet werden. Zudem sollte diese immer zu einem Ergebnis führen.

Tags: ,

Leave a Reply